Corona Hygieneregeln

In unserer Ebro-Lodge werden die geltenden Hygieneregeln beachtet. Jeder sollte Interesse daran haben, diese zu befolgen. Gemeinsam gegen Corona! Eure Gesundheit liegt uns am Herzen. So beginnt eure Angelreise sicher hygienisch:

Händewaschen

Die Hände sind die häufigsten Überträger von Krankheitserregern. Händewaschen schützt!

 

Ob beim Naseputzen, beim Toilettengang, beim Streicheln eines Tieres oder bei der Zubereitung von Essen: Die Hände kommen häufig mit Keimen in Kontakt und können diese auf alles übertragen, das anschließend angefasst wird. Beim Händeschütteln oder über gemeinsam benutzte Gegenstände können auch Krankheitserreger leicht von Hand zu Hand gelangen.

 

Berührt man mit den Händen dann das Gesicht, können die Erreger über die Schleimhäute von Mund, Nase oder Augen in den Körper eindringen und eine Infektion auslösen.

 

Händewaschen unterbricht diesen Übertragungsweg. 

WC-Hygiene

Im eigenen Zuhause, in öffentlichen Sanitärräumen unterwegs, am Arbeitsplatz, im Kindergarten oder in der Schule: Nach dem Toilettenbesuch können Keime leicht über kleinste Stuhlreste weitergetragen werden. Von den Händen können Erreger beispielsweise an Spültaster, Armaturen oder Türklinken weitergereicht werden und dort abhängig von der Art des Keims, der Beschaffenheit der Oberfläche, der Umgebungstemperatur oder Feuchtigkeit für einige Zeit überleben.

 

Daher wird bei uns regelmässsig geputzt und desinfiziert und überall sind Desinfektionssprays zu erreichen. 

 

Wir verwenden für den Sanitärbereich separate Putzlappen. Türklinken, Lichtschalter und andere Hand-Kontakt-Flächen werden regelmäßig abgewischt. Wischlappen und Mop werden immer gut getrocknet um Bakterien zu vermeiden. 

Lüften

In geschlossenen Innenräumen wichtig: Wir lüften unsere Zimmer bzw. Räume in regelmäßigen Abständen für einige Minuten. Obgleich man ja sagen muss, das meiste spielt sich eh draußen ab :-)

Maske tragen

In bestimmten Situationen – vor allem, wenn es eng wird und ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen nicht sicher eingehalten werden kann – solltet Ihr eine Maske tragen. 

 

Ansonsten kann man bei uns ohne herumlaufen.

Husten und Niesen

Sich beim Husten oder Niesen die Hand vor den Mund zu halten, wird oft für höflich gehalten.

 

Aus gesundheitlicher Sicht aber ist dies keine sinnvolle Maßnahme:

 

Dabei gelangen Krankheitserreger an die Hände und können anschließend über gemeinsam benutzte Gegenstände oder beim Hände schütteln an andere weitergereicht werden.

 

Um keine Krankheitserreger weiterzuverbreiten und andere vor Ansteckung zu schützen, sollten Erkrankte die Regeln der sogenannten Husten-Etiquette beachten, die auch beim Niesen gilt:

 

Haltet beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen und dreht Euch weg.

 

Niest oder hustet am besten in ein Einwegtaschentuch. Verwendet dies nur einmal und entsorgt es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.

 

Und immer gilt: Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen!

 

Ist kein Taschentuch griffbereit, solltet Ihr Euch beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten und ebenfalls sich dabei von anderen Personen abwenden.


Zander Karpfen Waller Flussbarsch Schwarzbarsch